Gestern waren wir noch Kinder

Ein junges Mädchen humpelt nachts weinend durch ein heruntergekommenes Bahnhofsviertel. Sie trägt Schuluniform und passt nicht in die Gegend. Ihr Name ist Vivi Klettmann (Julia Beautx). Ein paar Stunden zuvor war Vivis Welt noch in Ordnung. Ihre Mutter Anna (Maria Simon) feierte noch beim Frühstück ihren 44. Geburtstag. Vivi ahnt zu diesem Zeitpunkt nicht, dass sie ihre Mutter nie mehr wieder sehen wird. Genauso wenig hat sie damit gerechnet, dass für diesen scheinbar sinnlosen Mord ihr Vater Peter Klettmann (Torben Liebrecht) zur Verantwortung gezogen wird. Gestern war Vivi noch eine verwöhnte 18jährige Privatschülerin, die genervt von ihren jüngeren Geschwistern Danny (Vico Magno) und Emmi (Nele Richter) war. Jetzt will sie um das Sorgerecht kämpfen und herausfinden, was tatsächlich am Mordtag geschehen ist. Unterstützt wird Vivi von dem jungen Polizisten Tim Münzinger (Julius Nitschkoff), der als erster am Tatort war. Aber nichts, was auf den ersten Blick so erscheint, entspricht der Wahrheit. Ein Labyrinth aus Lügen, Geheimnissen und tiefsten Abgründen offenbart sich, welches auch in die Jugend von Vivis Eltern und deren Clique führt.

Ausstrahlung: Januar 2023

Regie: Nina Wolfrum

Produktion: Seven Dogs Filmproduktion

Sender: ZDF

Besetzung: Julia Beautx, Julius Nitschkoff, Damian Hardung, Milena Tscharntke, Torben Liebrecht, Maria Simon, Ulrich Tukur, Karoline Eichhorn, Rieke Seja, Vico Magno, Nele Richter